Walde Huth

Walde Huth zum 100. Geburtstag

Fotografien aus dem Bestand des Stadtarchivs

Zum 100. Geburtstag von Walde Huth präsentieren Stadtmuseum und Stadtarchiv Esslingen im Rahmen einer digitalen Ausstellung ausgewählte Werke der Esslinger Fotografin. Jeden Monat wird eine Fotografie vorgestellt.

Walde - eigentlich Waldberta - Huth studierte Fotografie in Weimar und war als Dokumentarfotografin tätig. Ihrer Heimatstadt Esslingen blieb sie auf vielfältige Weise verbunden. Hier betrieb sie ab 1946 ein Foto-Atelier („Künstlerische Bildwerkstätte“).

Nach ihrem Umzug nach Stuttgart 1953 wurde sie als Mode- und Werbefotografin erfolgreich. Sie fotografierte u.a. in Paris für Designer wie Christian Dior und schuf ikonische Fotos selbstbewusster Models in großstädtischer Kulisse. 1958 eröffnete sie mit ihrem Ehemann Karl Hugo Schmölz in Köln das Atelier „schmölz + huth“, das zu einem führenden Fotostudio für Werbefotografie avancierte.

Nach dem Tod ihres Mannes und der Schließung des Ateliers fotografierte Walde Huth unermüdlich weiter und schuf ein breites Werk auch an experimenteller und freier Fotografie. Sie starb 2011 in Köln.
 
Insbesondere in den späten 1940er und 1950er Jahren hat Walde Huth künstlerisch hochwertige Ansichten von Esslingen, aber auch aussagekräftige Szenerien und Porträts geschaffen:

Porträt einer jungen Frau.

#1 Walde Huth: Selbstporträt, undatiert (vor 1950). Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 6

Alte Fotografie: Im Winter mit etwas Schnee: Blick aus einer Straße über den Marktplatz auf die Stadtkirche

#2 Walde Huth: Blick von der ehemaligen Bachstraße über den Marktplatz auf die Stadtkirche, 1942. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 3.

Ein Mann arbeitet mit Hammer und Meißel an einer gotischen Steinverzierung

#3 Walde Huth: Steinmetz bei der Arbeit an der Frauenkirche, 1942. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 2.

Ein Fußweg durch einen Weinberg. Drei Personen passieren das gemauerte Tor mit Torbogen. Durch ein Obergeschoss mit Dach wirkt das Tor wie ein kleiner Turm.

#4 Walde Huth: Blick auf das Neckarhaldentörlein und die Weinberge, 1943. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 4.

Der Marktplatz in Esslingen. Im Vordergrund sitzen drei Männer mit Hut auf einer Bank im Schatten unter einem Baum.

#5 Walde Huth: Marktplatz, im Vordergrund drei Männer mit Hut auf einer Bank, um 1941/42. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 3.

Im Sommer am Marktplatz in Esslingen: Kinder spielen am Becken des Löwenbrunnens. Im Hintergrund Bäume und die Türme der Stadtkirche.

#6 Walde Huth: Blick auf den Löwenbrunnen mit Kindern am Marktplatz, im Hintergrund Bäume und die Türme der Stadtkirche, 1942. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 3.

Eine junge Frau in einem Dirndl geht eine Gasse in der Altstadt entlang.

#7 Walde Huth: Altstadtgasse mit junger Frau im Dirndl im Gegenlicht. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 1.

Eine Frau posiert auf einer kleine Mauer sitzend in einem Sommerkleid. Im Hintergrund eine Wasserfläche mit Fontäne.

#8 Walde Huth: Weibliches Model in einem Sommerkleid an einem Brunnen, rückseitig bezeichnet mit „Fa. Paul Kübler u. Co. Stuttgart / Jersey“. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 5.

Ein Früchte-Stillleben: Auf und neben einem Glasteller und einem Messer liegen eine geschälte und halbierte orange, Orangenscheiben, die abgeschälten Segmente der Orangenschale sowie im Hintergrund eine Orange und ein Apfel.

#9 Walde Huth: Stillleben mit Orangen, Apfel, Glasschale und Messer. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 5.

Zwei Frauen mit Kopftüchern stehen in einem Eingang in einer Ziegelmauer

#10 Walde Huth: Zwei Frauen mit Kopftüchern in einem Eingang in einer Ziegelmauer, 1945 (?). Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 6.

Blick zwischen zwei Hauswänden hindurch, im Hintergrund das Alte Rathaus. Es liegt Schnee.

#11 Walde Huth: Blick von der Augustinerstraße auf das Alte Rathaus im Schnee, 1941. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 3.

Unter dem Torbogen des Neckarhaldentörles stehen zwei Kaminkehrer in Berufskleidung und mit Ausrüstung. Sie lächeln in die Kamera, einer hebt grüßend einen Zylinderhut. Im Hintergrund der Weg und der Weinberg.

#12 Walde Huth: Walde Huth: Zwei grüßende Kaminkehrer unter dem Bogen des Neckarhaldentörles. Stadtarchiv Esslingen, Nachlass Walde Huth, Mappe 4.

Mit diesem traditionellen Glückssymbol wünschen wir Ihnen ein gutes neues Jahr 2024!

Damit ist die virtuelle Ausstellung zu Walde Huth im Jahr ihres 100. Geburtstages vollständig.


Info

Aktuelles

Garne, Stoffe, Waren. Vom Wert des Textilen

Plakatmotiv der Ausstellung.

Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus vom 18. November 2023 bis 2. Juni 2024

Ein Abriss. 800 Jahre Gelbes Haus

Plakatmotiv der Ausstellung.

Eine Ausstellungsintervention im Stadtmuseum im Gelben Haus
Mehr zur Ausstellung

Vorschau: More than Colours - Farbenrausch

Plakatmotiv der Mitmachausstellung.

Kinder-Mitmachausstellung im Museum im Schwörhaus ab 1. Mai 2024
Mehr dazu

Podcast "Studio Gelbes Haus"

Logo des Podcasts "Studio Gelbes Haus".

Neueste Folge: XXIV. WASNI - Soziale und faire Kleidung aus Esslingen

Walde Huth zum 100. Geburtstag

Foto einer jungen Frau.

Fotografien aus dem Bestand des Stadtarchivs
Digitale Ausstellung des Stadtmuseums und des Stadtarchivs Esslingen.

Hilfreiche Seiten

52x-Archiv 1.096
Museumsblog 1.067