Kneipentour

Kneipentour. Orte der Geselligkeit in Esslingen

Ausstellungsplakat.

Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus vom 2. Juli 2022 bis 8. Januar 2023

Begleitprogramm

NEU: : Mittagspause mit „Kneipentour“ - Kurzführung durch die Ausstellung

Immer mittwochs im Oktober
12:00 bis 12:30 Uhr
Teilnahme kostenlos
Keine Anmeldung
Treffpunkt: Eingangsbereich des Stadtmuseums im Gelben Haus

Termine

  • Mittwoch, 5. Oktober 2022
  • Mittwoch, 12. Oktober 2022
  • Mittwoch, 19. Oktober 2022
  • Mittwoch, 26. Oktober 2022

Öffentliche Führungen in der Ausstellung und in der Innenstadt

Geführte Rundgänge durch die Ausstellung

Jeden 2. Sonntag im Monat, jeweils 16:15 Uhr
Teilnahme kostenlos, nur Eintritt ins Museum
Keine Anmeldung

Termine

  • Sonntag, 10. Juli 2022
  • Sonntag, 14. August 2022
  • Sonntag, 9. Oktober 2022
  • Sonntag, 13. November 2022
  • Sonntag, 11. Dezember 2022
  • Sonntag, 8. Januar 2023
Eine Grafik, die um 1880 entstanden ist: Eine Gruppe lustiger junger Männer schwankt auf den Eingang eines Wirthauses zu. Ein Mann prostet ihnen aus einem geöffneten Fenster zu. Im Hintergrund befinden sich Fachwerkhäuser und die Esslinger Burg.

Afterwork Kneipentour - Geführter Rundgang in der Esslinger Innenstadt

In den Feierabend mit einem geführtem Rundgang über die Esslinger Kneipenszene. Anschließend kann in eine Esslinger Kneipe zum kühlen Feierabendbier o.ä. eingekehrt werden
 
Beginn: 17 Uhr
Teilnahme: 5 Euro inkl. Gutschein für Museumseintritt
Treffpunkt: Eingang Stadtmuseum
Anmeldung erbeten:: telefonisch unter 0711/3512-3240 (zu Bürozeiten)

Termine

  • Donnerstag, 28. Juli 2022
  • Donnerstag, 29. September 2022
  • Donnerstag, 27. Oktober 2022
  • Donnerstag, 24. November 2022
  • Donnerstag, 15. Dezember 2022

Sonntagsworkshops für Kinder

Für Kinder ab 7 Jahren

Beginn: 16.00 Uhr
Dauer: etwa 1 Stunde
Ort: Stadtmuseum im Gelben Haus
Kostenbeitrag: 1 €/Kind
Anmeldung: telefonisch unter 0711/3512-3240 (zu Bürozeiten)
begrenzte Platzzahl

An den Sonntagen (außer am 21. August 2022) wird um 16:15 Uhr für Erwachsene und Jugendliche ein geführter Rundgang durch die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte angeboten (Teilnahme kostenlos, nur Eintritt ins Museum).

Termine und Themen

  • Sonntag, 17. Juli 2022
    Flipper aus Holz
    Nachholtermin: Dienstag, 1. November 2022
  • Sonntag, 21. August 2022          
    „Mord im Museum“
  • Sonntag, 18. September 2022     
    Musikinstrumente aus Kronenkorken
  • Sonntag, 16. Oktober 2022          
    Gesellschaftsspiel selbst gemacht
  • Sonntag, 20. November 2022    
    Korkentiere
  • Sonntag, 18. Dezember 2022    
    Weihnachtssterne basteln

Grusel-Special

  • Donnerstag, 29. September, 14 Uhr
    "Mord im Museum"
  • Montag, 31. Oktober (Halloween), 16 Uhr
    "Mord im Museum"

Podcast

Gaststättenwesen und Trinkkultur. Stefanie Schwarzenbek macht mit den Hörer:innen eine "Kneipentour" in der Frühen Neuzeit.

Zum Podcast Studio Gelbes Haus oder überall, wo es Podcasts gibt.

Kneipentour. Orte der Geselligkeit in Esslingen

Kneipen und Wirtshäuser gehören zum Alltag. Dabei geht es um weit mehr als Trinken und Essen. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Esslinger Kneipen und Wirtshäuser vom Mittelalter bis heute. Im Fokus der Ausstellung steht das Wirtshaus als sozialer Treffpunkt, an dem Geselligkeit und Privatheit gleichzeitig möglich sind.

Eine Grafik, die um 1880 entstanden ist: Eine Gruppe lustiger junger Männer schwankt auf den Eingang eines Wirthauses zu. Ein Mann prostet ihnen aus einem geöffneten Fenster zu. Im Hintergrund befinden sich Fachwerkhäuser und die Esslinger Burg.

Denn ebenso wichtig wie für Trinken und Essen sind Kneipen und Wirtshäuser als Treffpunkte für Freund:innen und Stammtische oder für Familienfeiern aus fröhlichen und traurigen Anlässen.

Alte Werbepostkarte  mit der Aufschrift "Gruß aus Lechleitners Bierkeller Esslingen“.

Sie bieten Raum für Veranstaltungen, sind Börse für Informationen und Klatsch, Orte des Vergnügens und des Sehens und Gesehenwerdens. Gleichzeitig sind Wirtshäuser Arbeitsplatz für zahlreiche Menschen.

Auch in Esslingen spielen Kneipen und Wirtshäuser in der Innenstadt und in den Stadtteilen eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben.

Seit dem 19. Jahrhundert spezialisierten sich viele Gastwirt:innen auf ein bestimmtes Publikum oder Angebot. So passten sie sich an veränderte Bedürfnisse an.

Postkarte mit Werbung für die Bar Maxim, 1950eer Jahre.

Mit der Gesellschaft wandelten sich auch die Esslinger Wirtshäuser. Es entstanden neue Formen wie Arbeiter- und Studentenkneipen, Restaurants oder Bars und Bistros.

Werbeschild in Form eines auf der Spitze stehenden Quadrats mit der Aufschrift „Esslinger Hofbräu“. Es ist um das Jahr 1900 entstanden.

Ihre soziale Funktion blieb jedoch im Laufe der Jahrhunderte gleich. Ihre Anziehungskraft für die Menschen ist daher bis heute unverändert stark.

Werbeplakat der Band „Nighttrain“ für ein Konzert in der Wirtschaft „Eisbär“ am 28. März 2020.

Zahlreiche originale Objekte aus Esslinger Gaststätten versetzen die Besucher:innen in ihr persönliches Lieblingslokal aus Vergangenheit und Gegenwart. Besondere Stücke erinnern an legendäre Esslinger Wirtshäuser und ihre einzigartige Atmosphäre, an Kneipennächte sowie Originale unter den Gästen und Wirt:innen.

Gleichzeitig will die Ausstellung auch einen Blick auf das aktuelle Kneipensterben werfen und für den Erhalt der Esslinger Wirtshaus- und Kneipenkultur werben.

Kneipengeschichten zum Anhören

Blick in die Ausstellungsräume

Ausstellungsraum: Ein Garderobeständer mit Mantel und ein Zigarettenautomat, dahinter das Ausstellungsplakat. und
Ausstellungsraum: Ein Tresen mit prunkvoller Zapfanlage, davor zwei Barhocker, dahinter die Projektion einer Wirtshauswand.
Detailansicht von einem Spielautomaten.
Ausstellungsraum: Ein Tisch mit zwei Bänken und Deckenlampe, davor der Computerbildschirm einer Jukebox. An der Wand hängen  Filmplakate, Bilder und Reklameschilder.
Pinnwand mit älteren Postkarten von Gaststätten in Esslingen.

Fotos von der Eröffnung

Besucher:innen stehen im Hof des Stadtmuseums an einem "Food-Truck" an.

Ein kühles Getränk lockte die Besucher:innen der Eröffnung an diesem heißen Nachmittag bei der Eröffnung.

Oberbürgermeister Matthias Klopfer am Rednerpult, dahinter stehen Museumsleiter Hansjörg Albrecht und Ausstellungskurator Kai Engelmann.

Oberbürgermeister Matthias Klopfer begrüßte die Besucher:innen der Ausstellungseröffnung am 2. Juli 2022 im Hof des Stadtmuseums.

Museumsleiter Hansjörg Albrecht am Rednerpult, daneben stehen Oberbürgermeister Matthias Klopfer und Ausstellungskurator Kai Engelmann.

Auch Museumsleiter Hansjörg Albrecht begrüßte die Besucher:innen.

Ausstellungskurator Kai Engelmann am Rednerpult, daneben stehen Museumsleiter Hansjörg Albrecht und Oberbürgermeister Matthias Klopfer.

Kai Engelmann, der die Ausstellung entwickelt hat, informiert über Hintergründe und Einzelheiten zur Ausstellung.

In einem Ausstellungsraum stehen OB Matthias Klopfer, Ausstellungskurator Kai Engelmann, Museumsleiter Hansjörg Albrecht und Kulturamtsleiterin Alexa Heyder.

Rundgang durch die Ausstellung. Von links: OB Matthias Klopfer, Ausstellungskurator Kai Engelmann, Museumsleiter Hansjörg Albrecht und Kulturamtsleiterin Alexa Heyder.

Ausstellungskurator Kai Engelmann im Gespräch mit Oberbürgermeister Matthias Klopfer.

Ausstellungskurator Kai Engelmann im Gespräch mit Oberbürgermeister Matthias Klopfer.

Besucher:innen stehen in einem Ausstellungsraum und unterhalten sich.

Im Gespräch während der Besichtigung der Ausstellung.

Ausstellungskurator Kai Engelmann erläutert Oberbürgermeister Matthias Klopfer ein Objekt in der Ausstellung.

Ausstellungskurator Kai Engelmann erläutert Oberbürgermeister Matthias Klopfer ein Objekt in der Ausstellung.

(Änderungen vorbehalten)

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Besuchsinformationen.